Brokkoli Dip

Brokkoli Dip

ZUTATEN

250g Brokkoli · Salz und Pfeffer · 1 Schalotte · 3 El Olivenöl · 100g Sonnenblumenkerne · 30g Petersilie · 20g Dill · Gartenkresse · ½ Bund Schnittlauch

ZUBEREITUNG

  • Brokkoli in Röschen teilen, Strunk schälen und in Würfel schneiden
  • Röschen und Strunk in kochendem Salzwasser 3 Minuten garen
  • Abgießen, in Eiswasser abschrecken und abtropfen lassen
  • Schalotten in feine Würfel schneiden und in einer Pfanne mit 1 EL Öl glasig dünsten
  • Sonnenblumenkerne zugeben, kurz anrösten und abkühlen lassen
  • Petersilienblätter und Dillspitzen von den Stielen zupfen, Schnittlauch fein schneiden
  • Restliches Öl, Brokkoli, Schalotten, Sonnenblumenkerne, Petersilie und Dill pürieren
  • Kresse und Schnittlauch unterrühren
  • Mit Salz und Pfeffer abschmecken und in verschließbare Gläser füllen

TIPP

Der Aufstrich hält sich im Kühlschrank circa 2 Wochen.

Brokkoli Puffer

ZUTATEN

600g Brokkoli · 2 Zwiebeln · 2 Knoblauchzehen · 5 EL Ölivenöl · Salz und Pfeffer, Zucker · 2 Tomaten · 1 Bund Schnittlauch · 300g Magerquark · 4 EL Schmand · 4 El kohlensäurehaltiges Mineralwasser · 4 Eier · 60g geriebener Parmesan · 60g fein gemahlene Mandeln

ZUBEREITUNG

  • Ofen auf 190 Grad vorheizen
  • Brokkoli in kleine Röschen teilen, den Strunk schälen und fein würfeln
  • Zwiebeln und Knoblauch fein hacken, mit Brokkoli, 1 EL Olivenöl, Salz und Pfeffer mischen und auf ein Blech mit Backpapier geben
  • Mit einem zweiten Stück Backpapier bedecken
  • Im Ofen auf der mittleren Schiene 15 Minuten garen
  • Brokkoli in eine Schüssel geben und etwas abkühlen lassen
  • In der Zwischenzeit: Tomaten vierteln, entkernen und fein würfeln
    Schnittlauch fein schneiden
  • Quark, Schmand und Mineralwasser gut verrühren mit Salz, Pfeffer und einer Prise Zucker würzen
  • Tomaten und Schnittlauch untermischen
  • Eier, Parmesan und Mandeln unter den Brokkoli mischen, 2 Minuten quellen lassen
  • Mit Salz und Pfeffer würzen
  • Öl in einer Pfanne erhitzen
  • Pro Puffer 1-2 EL Teig in die Pfanne geben
  • 3-4 Puffer je 2-3 Minuten pro Seite goldbraun braten
  • Auf Küchenpapier abtropfen lassen
  • Restliche Puffer im restlichen Öl ebenso backen und mit dem Tomatenquark servieren

Brokkoli-Apfel-Salat

Brokkoli-Apfel-Salat

ZUTATEN

250g Brokkoli · 1 Birne · 1 Apfel · 2 EL Olivenöl · 1 El Apfelessig · 1 EL Senf · 1 TL Honig · 1 TL Salz · ½ TL Pfeffer · 2 EL Sonnenblumenkerne

ZUBEREITUNG

  • Brokkoli in Röschen schneiden
  • Apfel und Birne waschen, vierteln und entkernen und alles in kleine Stücke schneiden (oder zerhacken)
  • Sonnenblumenkerne in einer Pfanne rösten
  • Anschließen mit den anderen Zutaten vermengen und mindestens 15 Minuten durchziehen lassen

TIPP

Auch Paprika schmecken in diesem Salat sehr fein.

Brokkoli-Lachs-Quiche

Brokkoli-Lachs-Quiche

ZUTATEN

3 Eier · 240g Mehl · 90g Butter · 6 El Wasser · 1 EL Peter­silie, Salz

FÜR DEN BELAG:
1 Brokkoli · 300g Magerquark · 125ml Milch · 120g geräucherter Lachs · 2 EL Dill · 2 EL Gemüsebrühe · Pfeffer

ZUBEREITUNG

  • Zuerst ein Ei trennen
  • Mehl, 1 TL Salz, gehackte Petersilie, Butter, Wasser und Eigelb zu einem Teig verkneten
  • Teig in eine Folie wickeln und 30 Minuten kaltstellen
  • Dann den Teig ausrollen und eine mit Backpapier belegte Backform damit auslegen
  • Brokkoli in Röschen teilen und in kochendem Salzwasser ca. 5 Minuten garen
  • Danach abgießen und 100ml des Kochwassers dabei auffangen
  • Quark mit den beiden restlichen Eiern, dem übrigen Eiweiß, Milch, 100ml vom Brokkoli­wasser und der Gemüsebrühe verrühren
  • Mit Pfeffer, Salz und Dill würzen
  • Brokkoli auf dem Teig verteilen, mit dem geräucherten Lachs belegen und die Quark-Eier-Milch darübergießen
  • Im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad ca. 45 Minuten backen
  • Aus der Backform entnehmen und sofort servieren
Brokkoli-Lachs-Quiche

Brokkolisuppe mit Garnelenspieß

Brokkolisuppe mit Garnelenspieß

ZUTATEN

300g Brokkoli · 50g Schalotten · 30g Butter · 400ml Brühe · 300ml Sahne · 50g saure Sahne · Gambas · Salz, Muskat

FÜR DIE CROUTONS:

3 Scheiben Toastbrot · 1 Schalotte · 1 Knoblauchzehe · 2 EL Butter

ZUBEREITUNG

  • Brokkoli putzen und die Röschen vom Strunk abschneiden
  • Schalotten klein schneiden und in Butter goldgelb anbraten
  • Brokkoli zufügen und mit der Brühe aufgießen
  • Alles ca. 15 Minuten kochen lassen, bis die Röschen weich sind
  • Sahne und saure Sahne zufügen, einmal aufkochen lassen und pürieren
  • Mit Salz und Muskat würzen

FÜR DIE CROUTONS:

  • Toast in Würfel schneiden und zusammen in einer Pfanne mit Butter, Knoblauch und Schalotten goldgelb anbraten
  • Auf ein Küchenpapier geben und etwas salzen
  • Gambas auf Spieße stecken, in einer Pfanne mit Öl anbraten, garen und mit Salz und Pfeffer würzen
  • Brokkolicremesuppe mit Croutons verzieren und mit den Gambasspießen servieren

Kürbis-Tomaten-Chutney

Kürbis-Tomaten-Chutney

ZUTATEN FÜR 6 WECKGLÄSER à 500 GRAMM

1500g Hokkaido · 800g Tomaten · 500g Zwiebeln · 250g Sultaninen · 500g brauner Zucker · 2TL Salz, 1TL Pfeffer, 2TL geriebener Ingwer, 1TL gemahlener Piment · 750ml Branntwein-Essig

ZUBEREITUNG

  • Kürbis schälen, aufschneiden, die Kerne entfernen und in kleine Würfel schneiden
  • Kürbiswürfel circa 10 Minuten in kochendem Wasser garen
  • Tomaten schälen, halbieren, aushöhlen und die Kerne durch ein Sieb drücken. Das Fruchtfleisch in kleine Stücke schneiden
  • Zwiebeln in kleine Würfel schneiden
  • Alle Zutaten in einen Topf geben, langsam zum Kochen bringen bis die Masse leicht eingedickt ist und die Flüssigkeit langsam verdampft ist (circa 30-45 Minuten)
  • Die heiße Masse in saubere Weckgläser abfüllen und bei 100 Grad im Wasserbad für circa 10 Minuten einwecken
Kürbis-Tomaten-Chutney

Kürbis-Pistazien-Brot

Kürbis-Pistazien-Brot

ZUTATEN FÜR 3 STANGENBROTE

300g Hokkaido · 550g Mehl · 15g Salz · 15g Zucker · 25g Butter · 50g angeröstete Pistazien · 350ml lauwarmes Wasser · 20g Hefe

ZUBEREITUNG

  • Kürbis von Schale und Kernen befreien und in kleine Würfel schneiden
  • Alle Zutaten miteinander vermengen und die Hefe in lauwarmen Wasser auflösen und zum Schluss beigeben
  • Masse gut verkneten und in Form bringen (circa 2-3 Stangenbrote)
  • Backofen auf 180 Grad vorheizen (Umluft) und die Brote je nach Größe circa 20 Minuten je nach Größe backen

Kürbis-Quiche

Kürbis-Quiche

ZUTATEN FÜR EINE QUICHEFORM

200g Weizenmehl · 80g Butter + 1 EL · 130ml Milch · 3 Eier · 1 Zwiebel · 100g Schinken · ein kleiner Hokkaido · ½ rote Zwiebel · 4-5 Cherrytomaten · 4-5 gelbe Mini-Tomaten · 100g Bergkäse · 100ml Sahne · Pfeffer, Salz, Muskat, 1 Rosmarin-Zweig, 1 EL Kürbiskerne

ZUBEREITUNG

  • Backofen auf 180 Grad (Umluft) vorheizen
  • Mehl, 80g Butter, 80ml Milch, 1 Ei und eine Prise Salz zu einem Mürbeteig verarbeiten und 30 Minuten kaltstellen
  • Zwiebel in kleine Würfel schneiden, Schinken ebenfalls schneiden und mit etwas Butter in einer Pfanne anbraten
  • Hokkaido waschen, halbieren, die Kerne mit einem Löffel entfernen, den Kürbis in Spalten schneiden
  • Zwei der Spalten kleinschneiden und mit zu den Zwiebeln und dem Speck in die Pfanne geben und mit anbraten
  • Rote Zwiebel in dünne Spalten schneiden, Tomaten halbieren, Bergkäse grob reiben
  • 2 Eier mit der restlichen Milch und der Sahne verquirlen und mit Pfeffer, Salz und Muskat würzen
  • Quicheform einfetten und den ausgerollten Mürbeteig hineingeben
  • Zwiebeln, Speck und Kürbiswürfel auf dem Boden verteilen, die Ei-Sahne-Masse hinzugeben und mit Käse bestreuen
  • Quiche mit halbierten Tomaten, roten Zwiebeln und restlichen Kürbisspalten belegen, zuletzt Kürbiskerne darüber streuen, Rosmarinzweig auf die Quiche legen
  • Quiche circa 40 Minuten im Ofen backen
Kürbis-Quiche

Kürbis-Schichtdessert

Kürbis-Schichtdessert

ZUTATEN FÜR CIRCA 6 DESSERTGLÄSER

600g Hokkaido · 100g Zucker + 4 EL · Saft einer großen Orange · 2 Becher Sahne · 500g Schichtkäse · 250g Quark · 4 Päckchen Vanillezucker · 1 Päckchen Amarettini (oder andere Kekse je nach Geschmack)

ZUBEREITUNG

  • Kürbis schälen, entkernen und klein schneiden
  • Kürbis, Saft der Orange und 100g Zucker circa 15 Minuten köcheln
  • Pürieren und erkalten lassen
  • Sahne steif schlagen
  • Alle anderen Zutaten der Quarkschicht mit der Sahne vermischen
  • Amarettini zerkrümeln
  • Zu guter Letzt Kürbispüree, Amarettini und Quarkmasse in vier Gläser schichten

Vegetarisch gefüllte Paprika

vegetarisch gefüllte Paprika

ZUTATEN FÜR 4 PERSONEN

4 Paprika · 1 Zucchini · 150g Tomaten · 50g Champignons · 100g Schafskäse · 1 Knoblauchzehe · 1 TL Thymian · 1 TL Rosmarin · 1 Ei · 70g Crème fraiche · 200g Blaubeeren · 100g geriebener Käse · Salz und Pfeffer

ZUBEREITUNG

  • Den Backofen auf 150 Grad Umluft vorheizen.
  • Die Paprika waschen, den Deckel abschneiden und innen aushöhlen.
  • Zucchini, Tomaten und Champignons waschen und in kleine Stücke schneiden. Gepressten Knoblauch und Schafskäse hinzugeben.
  • Ei und Crème fraiche verquirlen und mit ¾ der Blaubeeren vermengen und unter das Gemüse geben.
  • Anschließend die Mischung in die Paprika füllen und die übrigen Blaubeeren darauf verteilen.
  • Den geriebenen Käse darüber streuen und den Deckel der Paprika vorsichtig aufsetzen, etwas Wasser angießen und die gefüllten Paprika bei 150 Grad Umluft circa 60 Minuten garen.
vegetarisch gefüllte Paprika

Paprika-Zug

Paprika-Zug

ZUTATEN

2 rote Paprika · 2 gelbe Paprika · 1 orangene Paprika · 2 Gurken · 3 Möhren · 200g Quark · 25g italienische Kräuter (TK) · 1 Prise Kräutersalz · 1 Prise Pfeffer

ZUBEREITUNG

  • Gemüse gut waschen. Paprika auf die Seite legen und das obere Drittel abschneiden. Das Innenleben entfernen und den abgeschnittenen Teil in Streifen schneiden.
  • Eine Gurke mit Schale in 24 Scheiben schneiden. Die zweite Gurke in circa 10cm lange und 1cm breite Streifen schneiden. Staudensellerie und geschälte Möhren ebenfalls in Streifen schneiden.
  • Quark und italienische Kräuter gut miteinander verrühren und mit Kräutersalz und Pfeffer würzen. Kräuterquark in die Paprikahälften füllen.
  • Paprikahälften hintereinander aufreihen. Die Gurkenscheiben als Räder an die Paprika legen und die Paprika mit Möhren-, Paprika- und Gurkenstreifen füllen.

Rhabarber Schorle

Rhabarber Schorle

ZUTATEN FÜR 4-6 GLÄSER

eine Handvoll Erdbeeren · 2 Stangen Rhabarber · 1 EL Limettensaft · frische Minze

ZUBEREITUNG

  • Rhabarber in kleine Stücke schneiden und mit 250ml Wasser aufkochen. 10 Minuten ziehen und anschließend abkühlen lassen.
  • Erdbeeren putzen und zusammen mit dem Limettensaft pürieren.
  • Erdbeermark auf die Gläser verteilen, mit dem Rhabarber-Wasser aufgießen und mit eiskaltem Mineralwasser zum Sprudeln bringen.
  • Wer es gerne süßer mag, kann nach Belieben auch noch Zucker hinzufügen.
Rhabarber Schorle

Zucchinistrudel

Zucchinistrudel

ZUTATEN

1 große Zucchini · 200g Schinken · 200g geriebenen Käse · 2 Eier · 1 Würfel Suppe (Brühwürfel) · 1 Packung Blätterteig aus dem Kühlregal · 1 Zwiebel · 1 Ei zum Bestreichen · Kräutersalz, Salz und Pfeffer

ZUBEREITUNG

  • Zucchini schälen und in kleine Würfel schneiden, Zwiebel hacken und in der Pfanne anschwitzen. Zucchini dazugeben und mit Suppenwürfel bestreuen. Mit Salz, Pfeffer und Kräutersalz würzen. Schinken klein schneiden und in die Pfanne geben. Alles gut durchbraten und dann erkalten lassen. Danach Eier und 100g Käse einrühren.
  • Blätterteig ausrollen und mit dem restlichen Käse bestreuen. Zucchinifüllung auftragen und einrollen. Strudel mit Ei bestreichen und im Backofen auf mittlerer Schiene bei 170 Grad Umluft circa 35 Minuten backen.

Zucchini Brownies

Zucchini Brownies

ZUTATEN

500g Zucchini · 280g Mehl · 2 TL Natron · ½ TL Backpulver · 50g Kakao · 200g Butter · 1 Prise Salz · 180g Zartbitterschokolade · 180g Zucker · 2 Eier · 120g Naturjoghurt

ZUBEREITUNG

  • Zucchini waschen, fein reiben und auf einem Sieb abtropfen lassen. 100g Schokolade und die Butter schmelzen und abkühlen lassen. Die restliche Schokolade grob hacken.
  • Alle trockenen Zutaten miteinander vermischen.
  • Eier und Zucker schaumig rühren, Joghurt und die Schokoladen-Buttermischung dazugeben und gut verrühren. Alle trockenen Zutaten hinzugeben und kurz verrühren.
  • Die Zucchini und die gehackte Schokolade unterheben und den Teig anschließend in eine gefettete, viereckige Springform füllen. Im vorgeheizten Backofen bei 175 Grad circa 35-40 Minuten backen.
Zucchini Brownies